kinesiologie-mariaurheim
fullsizeoutput_d58.jpeg

Kinesiologie

Kinesiologie ist eine Methode der KomplementärTherapie und damit eine auf dem Dialog basierende, körperzentrierte und prozesszentrierte Therapieform, die die Selbstregulation fördert und unterstützt.

 
 

Dynamik

image.jpg

Der Mensch als vernetztes Wesen

In einer ganzheitlichen Betrachtung sind wir ein dynamisches, vernetztes, interaktives und interdependentes System von Körper, Geist und Seele. 

Das Wort "Körper" kann mit unserer Physiologie, "Geist" mit unserem Denken und "Seele" mit unseren Gefühlen gleichgesetzt werden. Wobei wie erwähnt eine scharfe Trennung dieser einzelnen Aspekte voneinander nicht möglich ist, wenn wir eine ganzheitliche Sichtweise einnehmen.

Unser Organismus ist dabei bestrebt, sein innewohnendes Gleichgewicht zu erhalten bzw. wieder herzustellen. Dadurch sind wir auf allen Ebenen ständig in Bewegung um den Herausforderungen regulierend zu begegnen. 

Viele dieser Regulationsprozesse geschehen automatisch, so dass wir wenig bis gar nichts davon wahrnehmen. Andere Regulationen nehmen wir bewusst vor.

Eine erfolgreiche Regulation erzeugt Wohlbefinden und ist eine Ressource für unsere Gesundheit.

 
 
 

Kraft

kraft.jpg

Freisetzen und Verankern im Körper

Etwas Festsitzendes ist eine potentielle Energiequelle. Eine Lösung davon bedeutet Bewegung und aus Bewegung ensteht Energie, die wir als Kraft für Neues nutzen können. Dieses Gesetz nutzt die Kinesiologie und bringt Bewegung in blockierte Energieflüsse, um sanft eine eigenständige Regulation zu ermöglichen. So können wir neuen Raum in uns erfahren und aus unserer Kraft und Sicherheit heraus schöpfen.
 

 
 
 

Gleichgewicht

14034796_168055650292798_7625012015717453548_n.png

Balance als Ressource

Wie Schiller sagte: "Strebe nach Ruhe, aber durch das Gleichgewicht, nicht durch den Stillstand deiner Tätigkeit."

Momente der Ruhe, des inneren Gleichgewichts sind Ressourcen für unsere weiteren Handlungen um den Herauforderungen, den Bewegungen des Lebens zu begegnen.

 
 
 
 

Diese Aspekte sind Leitpunkte und Grundlagen meiner Auffassung der Kinesiologie und dem therapeutischen Handeln im Rahmen der KomplementärTherapie.

Das Zentrale in der Kinesiologie ist zudem der Muskeltest. Damit wird die physiologische Reaktionsfähigkeit des Muskels geprüft und innere Reaktionsmuster sichtbar und erlebbar gemacht. Zudem werden so die Impulse gefunden, welche die Selbstregulation fördern.

In meiner Arbeit fokussiere ich mich hauptsächlich auf das Gespräch und die direkte Körperarbeit u.a. Akupressur und gezielte Bewegungen. Gelegentlich finden auch Blütenessenzen und ätherische Öle ihren Einsatz.

Rundum sehe ich die therapeutische Arbeit mit Kinesiologie als ein gemeinsames Kommunizieren mit dem Körper und Initiieren von inneren Bewegungen auf körperlicher, emotionaler und mentaler Ebene.